Bundestagswahl 2017

Der Bundespräsident hat mit Anordnung vom 23. Januar 2017(BGBl. I S. 74) als Wahltag für die Wahl des 19. Deutschen Bundestages den 24. September 2017 bestimmt.

Der Wahlkreis 290 Tübingen, dem insgesamt 21 Städte und Gemeinden angehören, setzt sich aus dem Landkreis Tübingen sowie den Städten und Gemeinden aus dem Mittelbereich Hechingen im Zollernalbkreis zusammen.

Landkreis Tübingen:
Universitätsstadt Tübingen, die Städte Rottenburg a.N. und Mössingen sowie die Gemeinden Ammerbuch, Bodelshausen, Dettenhausen, Dußlingen, Gomaringen, Hirrlingen, Kirchentellinsfurt, Kusterdingen, Nehren, Neustetten, Ofterdingen und Starzach.

Aus dem Zollernalbkreis:
Städte Burladingen und Hechingen sowie die Gemeinden Bisingen, Grosselfingen, Jungingen sowie Rangendingen.

Wahlkreiskarte Wahlkreis 290 Tübingen

Durch gemeinsame Bekanntmachung der Landeswahlleiterin und des Innenministeriums vom 20. Juli 2016 wurden Herr Hans-Erich Messner, Erster Landesbeamter beim Landratsamt Tübingen, zum Kreiswahlleiter und Herr Karlheinz Neuscheler, Leitender Regierungsdirektor, zum stellvertretenden Kreiswahlleiter für den Wahlkreis 290 Tübingen ernannt.

Am 17. Juli 2017 um 18:00 Uhr endete die Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge zur Wahl des 19. Deutschen Bundestags am 24. September 2017.
 
Beim zuständigen Kreiswahlleiter, Herrn Erster Landesbeamter Hans-Erich Messner, wurden die folgenden neun Kreiswahlvorschläge für den Wahlkreis 290 Tübingen eingereicht (Reihenfolge nach Eingang der Kreiswahlvorschläge):
 

  • Freie Demokratische Partei (FDP)
    Dr. Gohl, Christopher, Wiss. Assistent, Tübingen
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
    Widmann-Mauz, Annette, Parl. Staatssekretärin/MdB, Balingen
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
    Kühn, Christian, Bundestagsabgeordneter, Kusterdingen
  • “Parteilose!“
    Prof. Dr. Rohrbach, Jens Martin, Augenarzt/Hochschullehrer, Tübingen
  • DIE LINKE (DIE LINKE)
    Hänsel, Heike, Bundestagsabgeordnete, Tübingen
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
    Dr. Rosemann, Martin, MdB/Dipl.-Volkswirt, Tübingen
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
    Mecke, Ina, Studentin, Tübingen
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
    Lenger-Atan, Claudia, Med.-techn. Assistentin i.R., Tübingen
  • Alternative für Deutschland (AfD)
    Mandic, Dubravko, Rechtsanwalt, Freiburg im Breisgau

Der Kreiswahlausschuss wird in öffentlicher Sitzung am Freitag, 28. Juli 2017 um 11:00 Uhr im Landratsamt, Wilhelm-Keil-Straße 50, 72072 Tübingen, Erdgeschoss, Großer Sitzungssaal, über die Zulassung der eingereichten Kreiswahlvorschläge entscheiden  

Kontakt:
Geschäftsstelle des Kreiswahlleiters
Abteilung 35 - Kommunalaufsicht
Frau Mezger, Telefon: 07071/207-5101
Frau Ringwald, Telefon: 07071/207-3510
E-Mail: kommunalaufsicht@kreis-tuebingen.de

LpB-Bundestags-Wahlportal

Weitere Informationen zur Bundestagswahl 2017 finden Sie auf der Internetseite des Bundeswahlleiters und der Landeswahlleiterin des Landes Baden Württemberg

  
 

Kommunalaufsicht

Aufgabenbereich

Wahlen

Kontakt und Sprechzeiten

Die Büros der Abteilung befinden sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage/Anfahrt

Allgemeine Sprechzeiten

Mo.-Fr. 08:00-12:00 Uhr,
Do. 14:00-16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ansprechpartner

Sekretariat

Frau Huber
Raum: A5 31
Tel.: 07071 207-3502
Fax: 07071 207-93502
kommunalaufsicht@kreis-tuebingen.de

Geschäftsstelle des Kreiswahlleiters bei der Abteilung Kommunalaufsicht

Frau Mezger
Raum: A5 33
Tel: 07071 207-5101
Fax: 07071 207-93502
kommunalaufsicht@kreis-tuebingen.de

Frau Ringwald
Raum: A5 35
Tel.: 07071/207-3510
Fax: 07071/207-93502
kommunalaufsicht@kreis-tuebingen.de