Berufskraftfahrer-Qualifikation - Für Bus- und LKW-Kraftfahrer

Hier halten wir für Sie die wichtigsten Informationen zum Thema Berufskraftfahrer-Qualifikation -
Für Bus- und LKW-Kraftfahrer bereit.
Für allgemeine Informationen und Hinweise klicken Sie bitte unten auf +Beschreibung.
Wenn Sie wissen möchten, welche Unterlagen Sie für eine erfolgreiche Antragstellung benötigen, klicken Sie bitte auf +Verfahren.

Berufskraftfahrer-Qualifikation - Für Bus- und LKW-Kraftfahrer

Beschreibung

Aufgrund von Europarecht fordert auch der deutsche Gesetzgeber seit dem 10. September 2008  den Nachweis einer besonderen Qualifizierung und Weiterbildung zur Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie eines rationalen Kraftstoffverbrauches.

Betroffen
sind Kraftfahrer im gewerblichen Güterkraft- und Personenverkehr der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE.

Nicht betroffen sind Fahrten, die nicht zu Zwecken der gewerblichen Güterkraft- und Personenbeförderung durchgeführt werden.

Danach sind u.a. nicht betroffen

Zusätzlich zum Erwerb der jeweiligen Klassen der entsprechenden Fahrerlaubnis sind ab den Stichtagen 10.09.2008 (Bus) und 10.09.2009 (LKW) berufsspezifische Qualifikationen nachzuweisen.

Bei Inhabern der entsprechenden Klassen (Besitzständler) ist lediglich eine Weiterbildung innerhalb eines 5-Jahres-Zeitraums zu den entsprechenden Stichtagen erforderlich, ab spätestens 10.09.2013 (Bus) und 10.09.2014 (LKW).
Der Nachweis der durchgeführten Berufskraftfahrer-Qualifikationen erfolgt durch Eintragung einer Schlüsselzahl 95 in den deutschen EU-Kartenführerschein.


Verfahren Berufskraftfahrer-Qualifikation - Für Bus- und LKW-Kraftfahrer

Verfahren

Der Nachweis der durchgeführten Berufskraftfahrer-Qualifikationen erfolgt auf Antrag durch Eintragung der Schlüsselzahl 95 in einen neuen Führerschein in der Führerscheinstelle Tübingen.

Erforderliche Unterlagen

Bei Antragstellung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Führerschein
  • aktuelles biometrisches Lichtbild Foto-Mustertafel
  • Falls die Führerscheinstelle Tübingen Ihren aktuellen Führerschein nicht ausgestellt hat, benötigen Sie eine sogenannte Karteikartenabschrift mit Ihren Führerscheindaten von der ausstellenden Behörde. Diese Abschrift können Sie bereits zur Antragstellung mitbringen oder die Führerscheinstelle fordert diese Daten von der ausstellenden Behörde an
  • Nachweise der durchgeführten Berufskraftfahrer-Qualifikationen durch Bescheinigungen der IHK bzw. durch Weiterbildungsmodule von anerkannten Ausbildungsstätten
  • Bei gleichzeitiger Verlängerung von C- oder D-Klassen um weitere 5 Jahre: Von LKW-Fahrern eine ärztliche und augenärztliche Bescheinigung und von Busfahrern ab dem 50. Lebensjahr ebenso diese Bescheinigungen sowie zusätzlich einen psychologischen Eignungsnachweis und ein Führungszeugnis für Behörden.

Gebühren

Eintragung der Schlüsselzahl 95 in neuen Führerschein 28,60 € zzgl. 8,70 €
Verlängerung einer noch gültigen Bus- LKW-Klasse 37,50 €
Verlängerung einer bereits ungültigen Bus-LKW-Klasse 44,30 €

Zahlungsart

Barzahlung oder EC Zahlung mit PIN

Rechtsgrundlagen


  
 

Verkehr und Straßen

Aufgabenbereich

Führerscheinstelle

Foto: Bundesdruckerei

Sprechzeiten

Alle Büros des Aufgabengebiets befinden sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage/Anfahrt

Mo.-Mi. 07:30-12:30 Uhr,
Do. 07:30-12:30 und 13:30-17:30 Uhr,
Fr. 07:30-12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Kontakt und Ansprechpartner

Tel: 07071 207-4380
E-Mail: fuehrerschein@kreis-tuebingen.de

Hier finden Sie alle Ansprechpartner der Führerscheinstelle