„Umkreisung“ – Zeichensetzung und Papierguss von Gerhard W. Feuchter. Kunstsalon im Landratsamt Tübingen am Donnerstag, 18. Oktober 2018 um 18.30 Uhr

Kann man Kunst mit einem Beton Mischquirl mixen? Der Tübinger Künstler Gerhard Walter Feuchter erarbeitet so genannte „Tondi“ (Rundbilder) aus nassem Papier, faserigen Pflanzen und Farbe. Über 50 Werke, die Feuchter in den letzten 30 Jahren ‚gegossen‘ hat, sind nun in der Ausstellung „Umkreisung“ im Landratsamt Tübingen an der Gitterwand zu sehen. Beim Kunstsalon am Donnerstag, 18. Oktober 2018 um 18.30 Uhr in der Glashalle des Landratsamts präsentiert Feuchter seine Werke.

Chemische Prozesse, Papierguss/Cut-out/Acryl, 2007, 55cm Ø, Gerhard W. Feuchter

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: die weichen, runden Formate variieren stark in ihrer künstlerischen Gestaltung und zeigen zum Beispiel Kultsymbole, Signale und Zeichen, Himmelskörper, Räderwerke und vieles mehr. Hergestellt werden die Tondi durch ein spezielles Papiergussverfahren, bei dem auch der Betonmischer eine wichtige Rolle spielt.

Im Künstlergespräch mit Wolfgang Sannwald verrät Feuchter detaillierte Informationen zu seiner Papierguss-Technik und erklärt die Zusammenhänge vom menschlichen Auge und der ‚runden Kunst‘. Auch einige humorvolle Geschichten seiner anfänglichen Papierguss-Karriere in den USA wird Feuchter an diesem Abend kundtun: Die Tübinger Musikschule sorgt für die musikalische ‚Umkreisung‘ des Abends.

Die Ausstellung ist vom 17.10. bis 16.11.2018 in der Glashalle zu sehen. Um formlose Anmeldung unter kultur@kreis-tuebingen.de wird gebeten.

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.