Landkreis Tübingen präsentiert touristische Angebote auf der CMT

Der Landkreis Tübingen präsentierte sich wieder mit seinen vielfältigen touristischen Highlights von Samstag, 12. Januar bis Sonntag, 20. Januar 2019 auf der größten Publikumsmesse für Tourismus, der CMT in Stuttgart. Gemeinsam mit den Städten Tübingen, Rottenburg am Neckar und Mössingen war der Kreis unter dem Dach der Schwäbischen Alb in Halle 6 zu finden, sowie am ersten Messewochenende in Halle 10 bei der Sondermesse Rad- und Wanderreisen.

(von links nach rechts) Tourismusminister Guido Wolf, Christina Gsell, Leiterin der WTG Rottenburg, Iris Becht, Tourismusförderung Landkreis Tübignen, und Louis Schumann, Geschäftsführer vom Schwäbische Alb Tourismusverband .

Schwerpunkte am Landkreis-Messestand waren insbesondere die vielfältigen Rad- und Wanderangebote im Kreisgebiet. Dabei kamen die praktischen Sammelfolder mit den Wanderkarten der Premiumwege am Früchtetrauf und die Übersichtsbroschüre mit den zehn ausgeschilderten Themenradtouren in den .tübinger um:welten beim Publikum besonders gut an.Auch die neue Broschüre mit barrierefreien Spazierwegen und Freizeittipps für mobilitätseingeschränkte Personen wurde gerne mitgenommen.Genießer durften sich über die druckfrische Auflage des aktuellen Wein-, Most und Besenführers für das Jahr 2019 und Kostproben einiger Wengerter freuen, die am Dienstag, 15. Januar 2019 ihre Erzeugnisse am Messestand ausschenkten. Am Donnerstag, 17. Januar gab es eine Saftpress-Aktion mit dem Schwäbischen Streuobstparadies und dem Team vom Café Pausa, um das neue Streuobst-Infozentrum mit angeschlossenem Streuobst-Café in Mössingen vorzustellen.Am Dienstag, 15. Januar 2019 besuchte eine Delegation von Kreisräten und Gemeinderäten der Städte Tübingen, Rottenburg und Mössingen den Messestand, um sich über die aktuellen touristischen Entwicklungen im Landkreis Tübingen und auf der Schwäbischen Alb zu informieren. In diesem Rahmen stellte die Tourismusbeauftragte Iris Becht die touristischen Neuigkeiten vor und Louis Schumann, Geschäftsführer des Schwäbische Alb Tourismusverbandes berichtete über das Projekt „Gästekarte Schwäbische Alb“. Die Gästekarte soll – vorausgesetzt es finden sich genügend Betriebe, die sich an dem System beteiligen - ab 2020 eingeführt werden und den Übernachtungsgästen im gesamten Verbandsgebiet der Schwäbischen Alb kostenfreien Eintritt zu zahlreichen touristischen Attraktionen wie Burgen, Schlössern oder Museen sowie die kostenfreie Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs ermöglichen. 
Informationen zu den touristischen Angeboten im Landkreis Tübingen gibt es über die Tourismusförderung des Landkreises Tübingen
Tel: 07071/207-4410 | Mail: tourismus@kreis-tuebingen.de | Web: www.tueibinger-umwelten.de

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.