Tankanlagen für wassergefährdende Stoffe

Heizöltanks und andere Tankanlagen für wassergefährdende Stoffe unterliegen je nach Größe, Bauart, Lage im Wasserschutzgebiet usw. gesetzlich vorgegebenen Prüfpflichten. Prüffristen, Mängelbeseitigungen und Stilllegungen müssen kontinuierlich überwacht werden.

Sofern eine Anlage neu errichtet oder wesentlich geändert - dazu zählt auch die Änderung der Gefährdungsstufe durch Einsatz anderer wassergefährdender Stoffe – werden soll, muss dies der für Sie zuständigen Wasserbehörde mindestens 6 Wochen im Voraus angezeigt werden (siehe auch Datei „AwSV-Anzeigeformular BW Erläuterungen).

  
 

Umwelt und Gewerbe

Aufgabenbereich

Tankanlagen für wassergefährdende Stoffe

Kontakt und Sprechzeiten

Die Büros des Aufgabenbereichs befinden sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage/Anfahrt

Allgemeine Sprechzeiten

Mo.-Fr. 08:00-12:00 Uhr,
Do. 14:00-16:00 Uhr

und nach Terminvereinbarung.

Ansprechpartner

Frau Bruckner
Raum: B3 37
Tel: 07071 207-4132
Fax: 07071 207-94132
b.bruckner@kreis-tuebingen.de

Frau Beck
Raum: B3 37
Tel: 07071 207-4130
Fax: 07071 207-94130
s.beck@kreis-tuebingen.de

Sachgebietsleitung

Herr Mittag
Raum: B3 03
Tel.: 07071 207-4113
Fax: 07071 207-94113
p.mittag@kreis-tuebingen.de