Gesundheitsberichterstattung und -planung

Die Aufgaben der Gesundheitsberichterstattung sind die Beobachtung, Beschreibung und Bewertung der gesundheitlichen Situation der Bevölkerung, um Handlungsbedarf aufzuzeigen. Es werden hierzu Daten- und Informationsquellen verwendet, die bereits auf Bundes-, Landes- und Landkreisebene vorhanden sind. Teilweise reicht dies nicht aus, um besondere Problemlagen im Landkreis zu erfassen. Dann ist es erforderlich zusätzlich eigene, kommunale Erhebungen durchzuführen. Gesetzliche Grundlage ist der § 6 des Gesundheitsdienstgesetzes Baden-Württembergs.

Die Gesundheitsberichterstattung liefert „Daten für Taten“ für die Gesundheitsplanung und für konkrete Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention sowie der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung. Erkenntnisse dienen auch als Grundlagen für Entscheidungen der Kommunalen Gesundheitskonferenz.

Aktuelles

Gesundheitswegweiser für fremd- und mehrsprachige Bürgerinnen und Bürger

Der Gesundheitswegweiser für fremd- und mehrsprachige Bürgerinnen und Bürger – Das Verzeichnis gibt eine Übersicht über mehrsprachige Ärztinnen und Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten sowie Kliniken und Beratungsstellen im Landkreis Tübingen. Im zweiten Teil des Wegweisers bietet der Gesundheitswegweiser allgemeine Informationen zum Gesundheitswesen auch in englischer Sprache an.

Die Broschüre 2017 steht Ihnen auch online über folgenden Link zur Verfügung:

Veröffentlichungen

Patientenleitfaden: Rund um einen Krankenhausaufenthalt im Landkreis Tübingen

Der neue Patientenleitfaden „Rund um einen Krankenhausaufenthalt im Landkreis Tübingen“ bereitet Sie für die Zeit während und nach einem Krankenhausaufenthalt vor. Er enthält nützliche Kontakte, Wissenswertes sowie hilfreiche Hinweise und Checklisten.

Erstellt wurde der Leitfaden vom Arbeitskreis Versorgungslücken - Versorgungsbrücken im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenz im Landkreis Tübingen. Er liegt ab sofort bei Ärzten, Apotheken, Beratungsstellen, Bürgerbüros und vielen anderen Stellen aus und steht in elektronischer Form zum Download bereit:

Wegweiser "Aktiv im Alter" 2014

Der Wegweiser "Aktiv im Alter" enthält Angebote zur körperlichen und geistigen Fitness und richtet sich in erster Linie an Menschen ab 50 Jahre im Landkreis Tübingen.  Der Wegweiser kann zur Planung einer aktiven Freizeitgestaltung und damit individueller Gesundheitsförderung genutzt werden. Er wurde im Jahr 2014 neu aufgelegt, allerdings sind die Angebote in der Regel fortlaufend geplant. Terminliche Details können direkt bei den im Wegweiser aufgeführten Anbietern erfragt werden.

Hier können Sie den Wegweiser "Aktiv im Alter" downloaden (3,834 MiB)

Der Aktivierende Hausbesuch

Der Aktivierende Hausbesuch ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abteilung Gesundheit und des DRK Tübingen. Ausgebildete Mitarbeiterinnen des DRK besuchen Seniorinnen und Senioren, die ihre Wohnung nicht mehr selbstständig verlassen können. Bei dem einstündigen Besuch geht es um körperliche und geistige Aktivierung. Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie von:

DRK Kreisverband
Tel.: 07071 7000-26
bewegungsprogramm@drk.de

Das Projekt "Aktivierender Hausbesuch" wurde 2009 evaluiert. Die Ergebnisse dieser Evaluation können über folgenden Link aufgerufen werden:

  
 

Gesundheit

Aufgabenbereich

Gesundheitsberichterstattung / Gesundheitsplanung

Kontakt und Sprechzeiten

Die Büros des Aufgabenbereichs befinden sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage/Anfahrt

Allgemeine Sprechzeiten

Mo.-Fr. 08:00-12:00 Uhr,
Do. 13:00-16:00 Uhr

Beratung nur nach telefonischer Terminvereinbarung.

Ansprechpartner

Allgemeine Kontaktmöglichkeit

Tel.: 07071 207-3303
Fax: 07071 207-3399

Herr Dr. Piehl, MPH, M.A.
Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen
Raum: B1 63
Tel.: 07071 207-3338
Fax: 07071 207-93338
o.piehl@kreis-tuebingen.de