Kusterdingen

Kusterdingen ist ein Kind der Gemeindereform. Die heute circa 8.500 Einwohner zählende Gemeinde wurde 1975 aus den ehemals selbstständigen Orten Immenhausen, Jettenburg, Mähringen, Kusterdingen und Wankheim gebildet. Der Landstrich über dem Neckartal und vor der Schwäbischen Alb, in dem die Orte liegen, wird seit alters her „Härten“ genannt.

Altes Rathaus Kusterdingen

Seinen typischen Charakter verleihen ihm ausgedehnte Streuobstwiesen, der ländlichbäuerliche Charme seiner Dörfer und die von Wiesen und Feldern dominierte Landschaft.

Die Gemeinde bietet neben einem reichhaltigen Vereinsleben und aktiven Kirchengemeinden zahlreiche Infrastruktureinrichtungen: Nahversorgung, Kleinkindbetreuung, Ganztagskindergärten, zwei grundschulen mit Ganztagesangeboten, ein Gymnasium, Jugendfarm, Bürger- und Kulturhaus, Gemeindepflegehaus und sogar ein Kino.

Kusterdingen bietet Wohnen in ländlicher Umgebung mit günstiger Nähe zu kulturellen und kommerziellen Zentren in engster Nachbarschaft. Hier kann der Bürger Bildung, Kunst und Kultur der benachbarten Universitätsstadt Tübingen genießen, während er
andererseits die vorteilhaften Möglichkeiten der Einkaufs und Industriestadt Reutlingen, östlich von Kusterdingen gelegen, nutzen kann.
Die Schwäbische Alb im Süden und der nahe gelegene Schönbuch als naturbelassenes Waldgebiet im Norden bieten ideale Ausflugs- und Naherholungsziele in unmittelbarer Nähe. Die Härten, im Herzen Württembergs gelegen, haben aber auch Anschluss an die große weite Welt. Der Stuttgarter Flughafen ist in circa 25 Minuten und die Landeshauptstadt selbst ist ebenfalls leicht und schnell über die vierspurig ausgebaute B 27 erreichbar.

Gemeinde Kusterdingen
Einwohnerzahl (31.12.2015): 8.471
Bürgermeister: Dr. Jürgen Soltau
Kirchentellinsfurter Straße 9,
72127 Kusterdingen
Tel.: 07071/1308-0
rathaus@kusterdingen.de
Internet: www.kusterdingen.de

  
 

Klicken Sie auf eine der Gemeinden oder Städte im Landkreis, um auf die entsprechende Webseite zu gelangen.
Für die dort dargestellten Inhalte sind die jeweiligen Gemeinden oder Städte verantwortlich.

Ammerbuch

Bodelshausen

Dettenhausen

Dußlingen

Gomaringen

Hirrlingen

Kirchentellinsfurt

Kusterdingen

Mössingen

Nehren

Neustetten

Ofterdingen

Rottenburg a.N.

Starzach

Tübingen


zur Kreiskarte

Kreisangehörige Städte und Gemeinden - Amtliche Bevölkerungsfortschreibung zum 31.03.2015 (12,6 KiB)