Raritäten unter gotischem Gewölbe

Die Kulturgeschichtliche Sammlung im Kirchentellinsfurter Schloss wurde1989 eingerichtet. Es handelt sich dabei um das Ergebnis der langjährigenSammeltätigkeit von Walter Tiedemann (1914 - 1989). Dieser Tradition entsprechend sind die Exponate vielfältig, abwechslungsreich und oft auch skurril.

Schlossmuseum Kirchentellinsfurt: Spielkartenpresse
Schlossmuseum Kirchentellinsfurt: Spielkartenpresse

Im Kirchentellinsfurter Schlossmuseum sollte manauf eine Führung nicht verzichten, da die kundigen Mitglieder des örtlichenArbeitskreises den ganzen Zauber der Sammlung entfalten. EinZimmer („Generalszimmer") wurde wieder so eingerichtet, wie WalterTiedemann seine Schätze präsentiert hat - ganz im Stil barocker Raritätenkabinette.Dem „Biedermeier", „Historismus" und „Jugendstil"sind jeweils einzelne Räume gewidmet, ein „Militaria-Zimmer" enthältvor allem Exponate des 19. und 20. Jahrhunderts.Zum Raritätenkabinett gehören auch ausgestopfte Vögel, präparierteSchmetterlinge, Käfer und Tierköpfe sowie Geweihe. Zu Entdeckungenladen aber auch alte Lampen, Schreibmaschinen, Mausefallenund andere alltägliche Dinge, Gesang- und Gebetbücher, Statuen,Kruzifixe und viele weitere Zeichen der Volksfrömmigkeit ein. BäuerlichesMobiliar gehört ebenso zum Sammlungsgut wie eine Schuhmacherwerkstatt,Ackerbaugeräte und Werkzeuge des bäuerlichen Haushalts.Schließlich werden auch das Kirchentellinsfurter Schloss aus dem16. Jahrhundert selbst und der gesamte Ort in die Geschichtsschaumit einbezogen. Erwachsene wie Kinder faszinieren vor allem die Vielfaltund der Sammlungscharakter dieses Museums, in dem sie stundenlangstöbern möchten - und teilweise auch dürfen (WS)

Schlossmuseum
Schlosshof 9
72138 Kirchentellinsfurt
Tel. (07121) 9005-20
nicole.siller@kirchentellinsfurt.de
www.kirchentellinsfurt.de

Öffnungszeiten:
So 14 Uhr - 17 Uhr
und nach Vereinbarung.
Führungen nach Vereinbarung,
sonntags fortlaufendwährend der Öffnungszeiten

Sommerpause: Juni bis August

ÖPNV:
Bushaltestelle Kirchentellinsfurt, Reutlinger Straße;
die Straße überquerenund links in die Schlossgartenstraße einbiegen,
von dort geht ein Fußweg zum Schloss

Eintrittspreise: 2,00 €, Kinder 1,00 €

  
 

Museumsführer

Das 2005 erschienene Buch "AnsichtsSachen" macht Appetit auf Tübingens Museumsreichtum, vom international bedeutenden Universitätsmuseum auf Schloss Hohentübingen bis hin zum bezaubernden Tante-Emma-Laden in Rottenburg-Obernau.

Für diese Veröffentlichung hat der Verein KulturGUT im Landkreis Tübingen 53 Museumsbesichtigungen durchgeführt, davon 22 mit Gruppen von Kindern und Jugendlichen.

Die Aufmachung in Gestalt kleiner, appetitlicher Bild- und Texthappen lädt zum Schmöckern und Entdecken ein, der Wechsel der Blickwinkel zwischen Museumsmachern, älteren und jugendlichen Besuchern führt zu einer abwechslungsreichen Kost und gibt viele Anregungen zur Gestaltung von Familienausflügen. Das Buch ist im Buchhandel und bei der Verkaufsstelle des Schwäbischen Tagblatts erhältlich.

Museumserlebnistage