Kunst-Salon am Donnerstag, 15. Mai 2014 in der Glashalle: Fotoausstellung „Augenblicke“ und Vokalensemble der Tübinger Musikschule

Am Donnerstag, 15. Mai 2014 präsentiert das Landratsamt Tübingen um 18.30 Uhr einen weiteren Abend aus der Reihe „Künste in der Glashalle“. Unter dem Titel „Augenblicke“ zeigen Frauen aus verschiedenen Ländern mit eigenen Fotografien die Suche nach dem rechten Platz in der deutschen Gesellschaft aus ihrem individuellen Blickwinkel. Ins Leben gerufen hat diesen Fotoworkshop die Tübinger Fotografin Natalia Zumarán.

Foto: Gissela Yovera

Im Künstlergespräch mit Natalia Zumarán und Projektbeteiligten wird Wolfgang Sannwald die Selbstwahrnehmung der Teilnehmerinnen und die Fotos als Möglichkeit der Darstellung der individuellen Blickwinkel einerseits und die damit verbundenen Aussagen andererseits thematisieren.

Die Ausstellung ist Teil des Projektes „Lebenswelten – Lebensräume – Lebensträume“, das im Rahmen des Programms „Vielfalt gefällt! 60 Orte der Integration“ der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit dem Ministerium für Integration Baden-Württemberg gefördert wird. Träger des Projekts ist der Verein KulturGUT.

Den musikalischen Teil des Abends gestaltet das Vokalensemble der Tübinger Musikschule unter Leitung von Lydia Allert. Zu hören sind Klassiker wie das „Mailied“ von Ludwig van Beethoven und Leonard Bernsteins „One hand, one heart“ aus dem Musical „West Side Story“

Die Veranstaltung in der Glashalle des Landratsamts Tübingen, Wilhelm-Keil-Straße 50, ist kostenfrei. Nähere Infos unter www.kreis-tuebingen.de. Um formlose Anmeldung unter kultur@kreis-tuebingen.de wird gebeten. Die Werke der Fotoausstellung werden noch bis Mitte Juni 2014 in der Glashalle des Landratsamts zu sehen sein.

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.