Neue Trinkwasserverordnung Anzeigepflicht für Großanlagen zur Trinkwassererwärmung

Informationen zur neuen Trinkwasserverordung und die damit verbundenen Meldepflichten für großanalgen zur Trinkwassererwärmung an das örtliche Gesundheitsamt.

Am 01.11.2011 trat die Erste Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung in Kraft. Darin ist im Bereich der Hausinstallationen mit öffentlicher und/oder gewerblicher Tätigkeit und Großanlagen zur Trinkwassererwärmung, z.B. in vermieteten Liegenschaften, eine Meldepflicht vorgesehen.

Großanlagen sind Warmwasseranlagen mit einem Speicherinhalt von mehr als 400 Liter und/oder mehr als 3 Liter Leitungsinhalt in jeder Rohrleitung zwischen Abgang von der Trinkwassererwärmungsanlage und jeder Entnahmestelle. Zirkulationsleitungen werden dabei nicht berücksichtigt.

Nicht betroffen sind vermietete Ein- und Zweifamilienhäuser unabhängig vom Volumen des Warmwasserspeichers.

Ein Meldeformular kann mit dem untenstehenden Link abgerufen werden.Sie können uns dies per Fax 07071 207-3331, per E-Mail (abt.gesundheit@kreis-tuebingen.de) oder auf dem Postweg an die Hausadresse zusenden.

Weiterführende Informationen

Informationen zur neuen Trinkwasserverordnung und ein entsprechndes Meldefromular stehen Ihnen unter den folgenden Links zur Verfügung:

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.