Informationen zum Stamm- und Industrieholz

An einem Wirtschaftsweg im Wald liegen an beiden Seiten große Baumstämme rechtwinklig und mit Abstand nebeneinander, zwei Personen begutachten das Holz

Aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung werden im Kommunalwald jährlich zwischen 50.000 und 60.000 Festmeter Holz geerntet und verkauft.

Der größte Anteil wird als Stammholz an Sägewerke verkauft. Diese stellen aus dem Holz wertvolle Produkte wie Bauholz, Parkett, Hobelware usw. her.

Besonders schönes und wertvolles Stammholz wird bei einem Meistgebotstermin im Frühjahr versteigert. Diese Stämme werden von den Sägewerken zu hochwertigen Produkten wie Furniere, Möbel, Weinfässer etc. verarbeitet.

Das restliche Holz wird als sogenanntes Industrieholz verkauft und zu Spanplatten, Papier und Verpackungsmaterial oder zu Energieholz (Pellets, Hackschnitzel) weiterverarbeitet.

  
 

Forst

Aufgabenbereich

Stamm- und Industrieholzverkauf

Kontakt und Sprechzeiten

Die Büros der Abteilung Forst befinden sich in Rottenburg in der Eberhardstraße 21.

Lage/Anfahrt

Ansprechpartner

Sachgebietsleitung

Herr Johner
Tel.: 07071 207-1428
Fax: 07071 207-1499
w.johner@kreis-tuebingen.de

Sachbearbeitung

Frau Fischer
Tel.: 07071 207-1415
Fax: 07071 207-1499
s.fischer@kreis-tuebingen.de

Frau Kohler
Tel.: 07071 207-1423
Fax: 07071 207-1499
a.kohler@kreis-tuebingen.de