Jagdrecht und Fischerei

Jagdscheine

Wer die Jagd ausüben will, muss im Besitz eines gültigen Jagdscheines sein. Als untere Jagdbehörde ist das Landratsamt für die Erteilung des Jagdscheines zuständig. Jagdscheine können als Jahresjagdscheine für 1 Jahr oder für 3 Jahre oder als Tagesjagdscheine für bis zu 14 aufeinander folgende Tage erteilt werden.

Erforderliche Unterlagen bei Neuausstellung eines Jagdscheins​

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular. Das Antragsformular können Sie hier herunterladen: Antragsformular Jagdschein (89 KiB)
  • Original Prüfungszeugnis über die bestandene Jägerprüfung
  • Aktuelles Passbild
  • Nachweis über eine bestehende Jagdhaftpflichtversicherung für die Dauer des beantragten Jagdscheines mit dem Vermerk, dass die Versicherung sich verpflichtet, die Jagdbehörde zu benachrichtigen falls der Versicherungsschutz vorzeitig erlischt.
  • Kopie des Personalausweises
  • Gebührenbefreiung für Forststudenten bei Vorlage einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung für einen 1-Jahres-Jagdschein

Erforderliche Unterlagen bei Verlängerung eines Jagdscheins​

Wir bitten um Beachtung:

Aufgrund der Corona Pandemie und der daraus resultierenden Kontaktbeschränkungen sollte der Antrag zur Verlängerung des Jagdscheines per Post erfolgen. Das Antragsformular (siehe oben), die Bestätigung der Jagdhaftpflichtversicherung (bei einem 3 Jahres Jagdschein muss der Versicherungsschutz bis zum 31.03.2025 bestätigt sein) und das Jagdscheinheft können per Post oder durch direkten Einwurf beim Landratsamt Tübingen eingereicht werden. Studierende an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg benötigen für die Gebührenbefreiung die Immatrikulationsbescheinigung für das Sommersemester 2022. Nach Bearbeitung werden die verlängerten Jagdscheine zusammen mit einem Gebührenbescheid per Post an die Inhaber zurück gesandt.

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular. Das Antragsformular können Sie hier herunterladen: Antragsformular Jagdschein (89 KiB)
  • Jagdscheinheft
  • Versicherungsnachweis (siehe oben)
  • Gebührenbefreiung für Forststudenten bei Vorlage einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung für einen 1-Jahres-Jagdschein

Im Rahmen der Bearbeitung überprüfen wir ihre Zuverlässigkeit und persönliche Eignung.

Das MLR (Ministerium für Ernährung, ländlichem Raum und Verbraucherschutz), als oberste Jagdbehörde, erhöht im neuen Jagdjahr die Jagdabgabe nach § 28 JWMG. Die Erhöhung tritt am 01.04.2022 in Kraft und betrifft alle Anträge, welche nach dem genannten Termin eingehen.

Somit betragen die Gebühren für die Ausstellung / Verlängerung des Jagdscheines wie nachfolgend aufgeführt:

Tages-Jagdschein: Jagdabgabe 25,00 € zuzüglich Gebühren für die Ausstellung / Verlängerung des Jagdscheins 23,00 € Gesamt 48,00 €

Jahres-Jagdschein: Jagdabgabe 50,00 € zuzüglich Gebühren für die Ausstellung / Verlängerung des Jagdscheins 46,00 € Gesamt 96,00 €

Drei-Jahresjagdschein: Jagdabgabe 150,00 € zuzüglich Gebühren für die Ausstellung / Verlängerung des Jagdscheins 92,00 € Gesamt 242,00 €

Jugend-Jagdschein: Jagdabgabe 50,00 € zuzüglich Gebühren für die Ausstellung / Verlängerung des Jagdscheins 34,00 € Gesamt 84,00 €

Merkblatt des Bundeskriminalamtes zu Nachtsichtvor- und Nachtsichtaufsätzen (120,4 KiB)

Wildtierbeauftragter im Landkreis Tübingen

Experte für alle Wildtierfragen

Das Amt bekleidet im Landkreis Tübingen Johannes Kapp. Der Wildtierbeauftragte ist Ansprechpartner für Fragen und Informationen rund um Wildschwein, Fuchs und Co.
Herr Kapp ist unter der Telefonnummer +49 172 850 9796 oder per Email: j.kapp@kreis-tuebingen.de zu erreichen.

Die Aufgaben des Wilditerbeauftragten wird in diesem Video der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg erklärt: Aufgaben der WTB
Für Informationen über Wildtiere in der Stadt/im Wohngebiet bzw. bei Problemen mit diesen verweisen wir auf das Wildtierportal Baden-Württemberg und unsere Merkblätter "Füchse im Wohngebiet" (435,3 KiB) und "Dachs im Wohngebiet (206,1 KiB)".

Wespen und Hornissen

Leitfaden und weitere Informationen zu Wespen und Hornissen

Wildschäden

Matthias Clauß (Wildschadenschätzer im Feld)
E-Mail: matthias_clauss@web.de

Dr. Markus Küper  (Wildschadenschätzer im Feld)
Tel.:       07071/5688330
              07071/6063920 (dienstl.)
              0179/5119311 (mobil)
E-Mail:   mkueper@hotmail.com
              mkueper@bgu-tuebingen.de (dienstl.)

Die Wildforschungsstelle Aulendorf bietet Aus- und Weiterbildungen, sowie Aufbaumodule der Wildschadensschätzung an.

Kompaktkurse Ausbildung Wildschadensschätzer inkl. Prüfung:

  1. 12.09.2022 – 14.09.2022
  2. 15.09.2022 – 17.09.2022

Eintägige Schulungen für die weitere Bestätigung zum Wildschadensschätzer finden am 12.06.2022 und 01.07.2022 statt.

Unter dem Link finden Sie die Anmeldemöglichkeiten und Informationen zu den Ausbildungen und Schulungen.

Fischerei

Untere Fischereibehörde ist das Regierungspräsidium Tübingen und für den Fischereischein ist das für Sie zuständige Bürgermeisteramt Ihr Ansprechpartner.

  
 

Ordnung

Aufgabenbereich

Jagdrecht und Fischerei

Kontakt und Sprechzeiten

Die Büros der Abteilung befinden sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage/Anfahrt

Allgemeine Sprechzeiten

Mo., Mi. und Fr. 08:00-12:00 Uhr,
Do. 08:00-12:30 und 13:30-17:00 Uhr,
Fr. 08:00-12:00 Uhr
Dienstag geschlossen.

Ansprechpartner

Frau Steinmetz
Raum: A1 02
Tel.: 07071 207-3115
Fax: 07071 207-93115
f.steinmetz@kreis-tuebingen.de

Sachgebietsleitung Allgemeines Ordnungsrecht, Baurecht, Personenstands- und Ausländerwesen

Herr Baier
Raum: A1 03
Tel.: 07071 207-3124
Fax: 07071 207-4044
s.baier@kreis-tuebingen.de