„Vor der Zensur gerettet – Fotos von sozialer Not in Teherans“ Ausstellung und Kunstsalon mit Mostafa Elyasian am Donnerstag, 14. März 2019 um 18.30 Uhr im Landratsamt Tübingen

Mostafa Elyasian ist Anfang des 21. Jahrhunderts mit wachem Blick durch die Straßen Teherans gegangen. Der 1979 in Teheran geborene Fotograf hat die Sehenswürdigkeiten, aber auch die Schattenseiten der iranischen Hauptstadt wahrgenommen: soziale Not, Arbeitslosigkeit, (Drogen)Sucht – in seinen Worten ein „Dreieck des Leids“.

Aus der Fotoreihe zur Ausstellung. Foto: Mostafa Elyasian.

Von 2001 bis 2006 hat Elyasian das menschliche Elend mit seiner Kamera dokumentiert. Nicht um seine Heimatstadt und sein Heimatland schlecht zu machen, sondern um mit seinen Bildern aufzurütteln und etwas zu bewirken – dass Passanten nicht länger achtlos an den Notleidenden vorbeigehen und die Politik das Problem nicht länger ignoriert, sondern nach Lösungen sucht.
 
Elyasian wollte damals seine Bilder in einer staatlichen Einrichtung für Fotografie ausstellen. Doch die Verantwortlichen lehnten das ab: zu negativ. Die Zensoren wollten die Realität nicht wahrhaben, sagt Elyasian. Sie verboten ihm zu fotografieren und nahmen ihm die Kamera ab. Sie wollten auch die Negative seiner Aufnahmen haben. Doch die hatte Elyasian vorsorglich bei einem Freund versteckt. Seit den ersten Aufnahmen sind 18 Jahre vergangen. Ähnliche Bilder könnten aber heute noch in Teherans Straßen entstehen. Elyasian hofft, dass seine Aufnahmen über soziale Medien den Weg zurück in den Iran finden und dort wahrgenommen werden. Und dass die Regierung endlich etwas gegen das soziale Elend tut. Das ist kein spezifisches Problem des Iran, so Elyasian: „Arbeitslosigkeit, Armut und Sucht können jeden Menschen auf der Welt treffen.“
 
Mostafa Elyasian hat den Iran im März 2017 verlassen und kam im Sommer 2017 über Heidelberg nach Tübingen. Er arbeitet heute im Redaktionsteam von TÜNews International als Fotograf mit.
 
Die Veranstaltung ist eintrittsfrei und findet in der Glashalle des Landratsamtes Tübingen statt, Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen. Um formlose Anmeldung unter kultur@kreis-tuebingen.de wird gebeten. Die Ausstellung ist vom 12. März bis einschließlich 11. April im Landratsamt zu sehen.

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.