Neue Veranstaltungsreihe des Pflegestützpunkts im Landkreis TübingenAuftaktveranstaltung „Zwischen Wachstum und Verletzlichkeit“: am Dienstag, 3. März 2020 im Landratsamt Tübingen

Der Pflegestützpunkt im Landkreis Tübingen bietet Ratsuchenden eine kostenlose und neutrale Beratung zu Fragen im Vor- und Umfeld einer Pflegesituation. Mit einer neuen Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Mit allen Sinnen“ lädt der Pflegestützpunkt zu einer spannenden Reise auf den „Kontinent Alter“ ein, auf dem es viel Interessantes zu entdecken gibt.

Im Fokus der Reihe stehen der Sinn für Humor, der Gleichgewichtssinn, der Hörsinn, der Tastsinn und der Geruchssinn. Bei der Auftaktveranstaltung am Dienstag, 3. März 2020 um 18.30 Uhr im Landratsamt Tübingen (Großer Sitzungssaal) referiert die Gerontologin, Supervisorin und Geistliche Begleiterin Ulla Reyle über das Thema „Älterwerden zwischen Wachstum und Verletzlichkeit“. Im Mittelpunkt des Abends steht die Frage, wie der Lebensabschnitt zwischen dem 75. und 95. Lebensjahr so gestaltet werden kann, dass er – auch im Erfahren zunehmender Abhängigkeit – zu einer erfüllten Zeit wird. Horst Lipinski, Geschäftsbereichsleiter für Jugend und Soziales im Landratsamt Tübingen, wird den Abend eröffnen. Der Abend wird musikalisch von einem Klarinettentrio der Musikschule Tübingen umrahmt. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit für Fragen und Austausch. Die Veranstaltung ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Weitere Termine der Veranstaltungsreihe:
 
Montag, 9. März 2020, 18.30 Uhr, Nonnenmacher-Haus Tübingen
„Der Sinn für Humor“
 
Dienstag, 17. März 2020, 18.30 Uhr, Klosterhof Kusterdingen
„Der Gleichgewichtssinn“
 
Dienstag, 24. März 2020, 18.30 Uhr, Pausa Tonnenhalle Mössingen
„Der Hörsinn“
 
Dienstag, 31. März 2020, 18.30 Uhr, Evangelisches Gemeindezentrum Rottenburg a.N.
„Der Tastsinn“
 
Samstag, 4. April 2020, 10 Uhr, Zehntscheuer Ammerbuch-Entringen
„Der Geruchssinn“
 
Alle Infos zur Veranstaltungsreihe gibt es auf www.kreis-tuebingen.de
 
Der Pflegestützpunkt im Landkreis Tübingen ist an verschiedenen Standorten im Landkreis Tübingen vertreten (Tübingen, Rottenburg, Mössingen und Ammerbuch). Ratsuchende erhalten Informationen und Hilfen rund um das Thema Pflege. Das Beratungsangebot ist kostenfrei, neutral und unabhängig. Bei Bedarf organisiert und koordiniert der Pflegestützpunkt die notwendige pflegerische, medizinische und soziale Hilfe.
Die Beratung kann telefonisch, im Pflegestützpunkt oder zu Hause erfolgen.
Der Pflegestützpunkt wird getragen vom Landkreis Tübingen, den Krankenkassen und weiteren Partnern. Informationen finden sich auch hier.

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.