Landkreis Tübingen setzt ab Montag, 12. Oktober 2020 Verstärkerbusse ein

Der Landkreis Tübingen setzt ab dem kommenden Montag, 12. Oktober 2020, auf stark frequentierten Linien im Schülerverkehr kreisweit Verstärkerbusse ein. Damit macht der Kreis Tübingen Gebrauch vom Angebot des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, welche wonach zusätzliche Schulbusse bei einer 100%igen Auslastung der vorhandenen Sitzplätze und einer 40%igen Auslastung der Stehplätze vom Land gefördert werden.

Die Kreisverwaltung beobachtet schon seit dem Schulanfang nach Ende der Sommerferien die Entwicklung und hatte die Busunternehmen gebeten, die Auslastung ihrer Fahrten zu prüfen und entsprechende Rückmeldung zu geben. Die Verstärkerbusse sollen ab dem 12. Oktober zunächst auf folgenden stark frequentierten Linien insbesondere zur jeweils ersten Schulstunde eingesetzt werden:

  • in Rottenburg am Neckar mit Bedienung von Ergenzingen, Bondorf und Hailfingen, Linien 7627, 7628 und 7633
  • Linie 7626 von Eyach über Bierlingen, Wachendorf bis zur Kreuzerfeldschule Rottenburg
  • Linie 18, Wurmlingen-Rottenburg zum Eugen-Bolz-Platz
  • Linie Dettenhausen-Tübingen (bis Waldhäuser Ost)
  • Linie 7632 ab Rottenburg, Eugen-Bolz-Platz (Rückfahrt) nach Pfäffingen
  • Bahnhofszubringer Kirchentellinsfurt, hier fährt der vorhandene Kleinbus zum bestehenden Kurs 21 eine Zusatzrunde als Zubringer zum Zug nach Tübingen

Details zu den Fahrten und Fahrplänen können hier (452,8 KiB)heruntergeladen werden, bzw. sind über www.naldo.de abrufbar.
 
Für Landrat Joachim Walter ist diese Maßnahme „eine sinnvolle Unterstützung zur Minimierung des Risikos, sich in vollen Bussen mit dem Corona-Virus zu infizieren.“ Gleichwohl betont er, dass man sich bei den teilweise sehr emotional geführten Diskussionen vor Ort immer wieder vor Augen führen müsse, dass der Abstand von 1,50 Metern trotz dem Einsatz von zusätzlichen Bussen nicht eingehalten werden kann. Deshalb gelte auch im ÖPNV die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.   
 
Auch im Hinblick auf eine erfahrungsgemäß nach den Herbstferien veränderte Situation wird der Landkreis gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und den Städten und Gemeinden die weitere Entwicklung beobachten und prüfen, auf welchen Strecken noch weitere Verstärkerbusse sinnvoll sind.

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.