Stabsstelle EU-Strukturförderung/Digitalisierung

EU-Strukturförderung

Die EU-Strukturförderung wurde im Jahr 2012 als Stabsstelle bei Landrat Walter eingerichtet. Sie informiert und berät Kommunen, Fachämter, Wirtschaft und Soziales zu Fördermöglichkeiten der Europäische Union, des Bundes und des Landes Baden-Württemberg (u.a. Breitbandausbau) und unterstützt bei den jeweiligen Antragsstellungen. Zudem konzipiert die Stabsstelle Projekte und Programme zu unterschiedlichen Themen und steht über das Büro der Kommunen Baden-Württembergs in Brüssel in engem Austausch mit europaweiten Gremien, sowie Mitgliedern der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments.

Weitere Aufgaben sind:

  • Kooperative Unterstützung bei der Umsetzung geförderter Projekte regionaler Träger und Mitwirkung in Konsortialpartnerschaften.
  • Zusätzlich zu öffentlichen Mitteln auch Akquise von Fördermittel aus Stiftungen.
  • Förderung der Europafähigkeit der Verwaltungen, insbesondere im Bereich Ausbildung.
  • Veranstaltungen zu europäischen Themen für Fachkräfte und Öffentlichkeit.
  • Unterstützung von Jugend- und Bürgerbegegnungen in und mit anderen europäischen Ländern.
  • Nachhaltige Entwicklung von Kooperationsformen mit Städten und Gemeinden im Landkreis Tübingen, wie auch mit den Nachbarlandkreisen der Region Neckar-Alb, sowie kontinuierliche Mitwirkung in thematischen Netzwerke und inhaltlichen Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Förderthemen.
  • Mitwirkung in landesweiten Netzwerken und Arbeitsgemeinschaften, sowie bundesweiter Austausch im RGRE, Sektion Deutschland, hier AK der Fördermittelreferent*innen.

Digitalisierung

2019 wurde die Stabsstelle um den Aufgabenbereich der Digitalisierung erweitert. Diese bündelt und betreibt in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen sowie externen Partnern den Digitalisierungsprozess im Landratsamt und entwickelt verschiedene Digitalisierungsprojekte für den gesamten Landkreis Tübingen. Bei der anschließenden Umsetzung der entwickelten Projekte fungiert das Digitalisierungsteam als synergiestiftender Koordinator. Ziel ist es, die Potenziale der fortschreitenden Digitalisierung im Landkreis Tübingen nutzbar zu machen und dadurch einen Mehrwert für Bürger*innen, Unternehmen, sowie alle Mitarbeitenden der Landkreisverwaltung zu schaffen.

Weitere Aufgaben sind:

  • Entwicklung, Fortschreibung und Umsetzung eines umfassenden Digitalisierungsprozesses im Landkreis Tübingen
  • Unterstützung bei der Digitalisierung analoger Verwaltungsprozesse unter Gesichtspunkten der Nutzerfreundlichkeit und Effizienz, sowie Medienbruch- und Barrierefreiheit
  • Unterstützung bei der Digitalisierung verschiedener Dienstleistungen des Landratsamtes / Schaffung digitaler Bürger- und Unternehmensservices
  • Entwicklung und Begleitung bei der Umsetzung weiterer interner und externer Digitalisierungsprojekte
  • Fundierter Austausch mit anderen Landkreisen und Kommunen, sowie der Wirtschaft und der Bürgerschaft
  • Schaffung einer zentralen Anlaufstelle zur Bündelung von Informationen zu den Projektständen laufender Digitalisierungsprojekte

Weiterführende Informationen

  
 

Stabsstelle EU-Strukturförderung/ Digitalisierung

Kontakt und Sprechzeiten

Die Büros der Abteilung befinden sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72070 Tübingen
Lage/Anfahrt

Allgemeine Sprechzeiten

Mo.-Fr. 8-12 Uhr
Do.     14-16 Uhr
und nach Terminvereinbarung

Ansprechpersonen

Leitung

Frau Armbrust-Hikel
Raum: A4 35
Tel.: 07071 207-5302
Fax: 07071 207-95302
a.armbrust-hikel@kreis-tuebingen.de

EU-Strukturförderung

Europabeauftragte

Frau Gandenberger
Raum: A4 37
Tel.: 07071 207-5304
Fax: 07071 207-95304
g.gandenberger@kreis-tuebingen.de

Digitalisierung

Herr Wohland
Raum: A4 38
Tel.: 07071 207-5303
Fax: 07071 207-95303
m.wohland@kreis-tuebingen.de