Verleihung des Lilli-Zapf-Jugendpreises 2021 und Zertifizierung der Jugendguides am Mittwoch, 27. Januar 2021 um 18.30 Uhr als Onlineveranstaltung

Der Opfer des Nationalsozialismus gedenkt der Landkreis Tübingen am 27. Januar, dem bundesweiten Holocaust-Gedenktag. In diesem Rahmen vergibt der Landkreis Tübingen den Lilli-Zapf-Jugendpreis 2021. Darüber hinaus erhalten bei dieser Veranstaltung 25 Jugendliche ihre Zertifikate für die abgeschlossene Qualifizierung als Jugendguides. Den gegebenen Umständen angepasst findet die Veranstaltung am Mittwoch, 27. Januar 2021 um 18.30 Uhr im virtuellen Raum als Videokonferenz statt.

Eine Jury aus Jugendgemeinderäten der Universitätsstadt Tübingen und der Stadt Rottenburg am Neckar sowie Jugendguides hat die diesjährigen Preisträger des Lilli-Zapf-Jugendpreises 2021 ermittelt. Der Preis zeichnet Einzelpersonen und Initiativen für Courage und Engagement für die Erinnerungskultur aus. Da im vergangenen Jahr viele erinnerungskulturelle Projekte und Initiativen virtuell Raum stattfanden, liegt das Augenmerk der Jury auf Online-Formaten.
 
Im Anschluss würdigt Prof. Wolfgang Sannwald das Engagement der 25 Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich im Jahr 2020 außerschulisch in mindestens 40 Stunden als Begleiter*innen zu Orten des Erinnerns an NS-Verbrechen qualifiziert haben. Auch dies fand zu großen Teilen online statt.
 
Die Veranstaltung findet ab 18:30 Uhr als Videokonferenz auf der Plattform ZOOM statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte können über folgenden Link teilnehmen: https://zoom.us/j/97936069786?pwd=Ujd1U3lZZUdkTGN0Y2V4M1B2YkEzUT09

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.