Astra-Zeneca-Impfstopp: Keine Absage von Terminen im Tübinger Impfzentrum bis einschließlich 22. März 2021

Das Land Baden-Württemberg hat die Impfzentren am 15. März 2021
aufgefordert, auf Grund einer aktuellen Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts unverzüglich und zunächst bis einschließlich 22. März 2021 alle Impfungen mit dem Astra-Zeneca-Impfstoff zu stoppen. Im Tübinger Impfzentrum hätte dies eine Absage von rund 450 Impfterminen täglich bedeutet. Nun können alle ursprünglich bis einschließlich 22. März 2021 geplanten Astra-Zeneca-Impftermine bestehen bleiben. Die Betroffenen erhalten bis auf weiteres als Ersatz eine Impfung mit dem Biontech-Impfstoff.

Die Betreiber des Impfzentrums - der Landkreis Tübingen und das Universitätsklinikum
Tübingen - haben sich mit dem baden-württembergischen Sozialministerium darüber
verständigt, Biontech-Impfstoff aus der Rückhaltereserve, den die Impfzentren für die
Biontech-Zweitimpftermine zurückstellen mussten, für die abgesagten Astra-Zeneca-
Impftermine einzusetzen. Dies hat keine Auswirkungen auf die ohnehin gebuchten Erst- und
Zweitimpftermine mit dem Biontech-Impfstoff.

Betroffene, die eine korrekte Email-Adresse bzw. Telefonnummer hinterlegt haben, werden
direkt vom Impfzentrum Tübingen informiert. Sobald feststeht, wie es mit den Astra-Zeneca-
Impfterminen ab dem 23. März 2021 weitergeht, wird der Landkreis Tübingen erneut
informieren. Bis zu diesem Zeitpunkt können laut dem Sozialministerium keine neuen
Termine über die zentrale Impf-Hotline sowie über die Impfterminvergabe im Internet gebucht
werden.

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.