Landkreis Tübingen erhält Förderzusage für den „Kultursommer 2021“ - Landrat Joachim Walter: „Wir wollen die regionale Kunst- und Kulturszene wieder sichtbar ma-chen“

Um den von der Corona-Pandemie stark getroffenen Kulturbereich zu unterstützen, hat die Kulturstiftung des Bundes das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ ausgelobt. Ziel des Programms ist es, zu einer kulturellen Wiederbelebung von Landkreisen und kreisfreien Städten beizutragen. Der Landkreis Tübingen hatte sich für das Programm mit der Idee einer Reise durch seine von kultureller Vielfalt geprägten Städte und Gemeinden beworben – mit Erfolg. Diese Woche teilte die Kulturstiftung mit, dass die Auswahlkommission sich für eine Förderung des Projekts „Kultursommer 2021 im Landkreis Tübingen“ mit einer Summe von bis zu 191.400 Euro ausgesprochen hat.

Für Landrat Joachim Walter kam diese positive Nachricht „zu einer Zeit, in der wir hoffnungsvoll nach vorne blicken“. Gerade der von einer enormen kulturellen Vielfalt geprägte Landkreis Tübingen müsse auch in diesem Bereich wieder eine Perspektive bekommen, so Walter. „Mit dem Projekt wollen wir die regionale Kunst- und Kulturszene wieder sichtbarer machen und unsere Künstlerinnen und Künstler stärken“.
 
Das Projekt „Kultursommer 2021 im Landkreis Tübingen“ findet in Trägerschaft des Landkreises Tübingen und unter Leitung des Kulturamts der Stadt Rottenburg am Neckar statt. Das Kulturamt der Stadt Rottenburg hat die Bewerbung initiiert, der Landkreis lud weitere Kommunen zur Beteiligung ein. Regionale Künstlerinnen und Künstler im Landkreis Tübingen bekommen in der Zeit von Juni bis Dezember 2021 in insgesamt sechs Kommunen aus dem Kreisgebiet eine Bühne. Geplant sind vielfältige Angebote für Jung und Alt; die Formate richten sich an ein breites Publikum, aber auch zielgerichtet an Familien, Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Ob Tanz, Theater, Comedy, Musik, Literatur oder Bildende Kunst –kaum ein Genre, welches nicht vertreten ist. Alle Veranstaltungen finden unter jeweils an die pandemische Lage angepassten Bedingungen statt.
 
Projektleiterin Manuela Beck vom Kulturamt der Stadt Rottenburg freut sich riesig über den positiven Bescheid. „Unsere Bürgerinnen und Bürger sehnen sich nach Begegnungen im kulturellen Kontext. Wir haben mit unseren Veranstaltungsformaten alle Altersgruppen im Blick, insbesondere auch die Kinder und Jugendlichen.“
 
Die Stadt Rottenburg am Neckar lädt im August zur „Rottenburger Open Stage“ ein, bei der man Künstlerinnen und Künstler aus allen Stadtteilen bei Schauspiel, Kabarett, Comedy, Musik, Tanz und Literatur erleben kann. Darüber hinaus hat die Stadt Rottenburg als Hauptevent des Kultursommers im Kreisgebiet an zehn Tagen im September 2021 ein Festival mit Konzerten verschiedener Stilrichtungen geplant.
 
In der Universitätsstadt Tübingen verwandelt sich am 25. Juli die Platanenallee in eine Kultur-Allee. An fünf Stationen präsentieren Künstlerinnen, Künstler und Ensembles ihre Kunst unter freiem Himmel. Das Publikum kann aus vier verschieden Sparten auswählen (Kinder- und Familienprogramm, Klassik, Rock/Pop und Tanz/Theater) und an Führungen teilnehmen.
 
Die Gemeinde Gomaringen lädt zu Konzerten in den Schlosshof ein. Kinder und Jugendliche können dort Märchenstunden, Liedertheater, Clowns und Zauberer erleben, Familien sind zu einem Dokumentarfilm mit anschließender Diskussionsrunde eingeladen. Bildende Künstlerinnen und Künstler können ihre Werke auf Plakatwänden ausstellen.
 
Die Stadt Mössingen plant im Juni und im Juli mehrere Open-Air-Veranstaltungen mit Kleinkunst von klassischer Musik bis hin zu schwäbischem Kabarett.
 
Der Förderverein Heimat und Kultur Börstingen e.V. bietet unter dem Motto „Kultur auf dem Dorfplatz“  im Juni Lesungen und Impressionen zum Leben auf dem Land.
Darüber hinaus lädt die Börstinger Kunstbühne mit Starzach Eleven im September zu einem Kulturwochenende unter dem Motto „Freispiel“ ein. Geplant ist unter anderem eine temporäre Freilichtbühne, auf der Tanz- und Musikperformances geboten werden.
 
Nach den Sommerferien präsentiert der Landkreis Tübingen Werke von zehn Autor*innen aus der Region in seinem Literatur-Inszenierungsprojekt „Wortwiese“ zum Thema „... weil halt“. Die literarischen Werke werden auf einer Ausstellungsfläche im Außenbereich des Landratsamts ausgestellt, Lesungen finden vor Ort oder online statt. Der Kultursommer im Landkreis Tübingen wird im Programm „Kultursommer 2021“ durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert. (Infos: www.kulturstiftung-des-Bundes.de)

Details zu den einzelnen Veranstaltungen im Landkreis Tübingen gibt es in Kürze unter www.tüevent.de sowie zu gegebener Zeit über die Tagespresse.

  
 

Landkreis Tübingen

Aktuelle Meldungen

Die Inhalte der Aktuellen Meldungen basieren auf einer Auswahl der offiziellen Pressemitteilungen des Landratsamts. Sie informieren unter anderem über wichtige Beschlüsse des Kreistags und Aktivitäten und Veranstaltungen aus allen Aufgabenbereichen der Landkreisverwaltung sowie deren Kooperationspartnern im öffentlichen und privaten Bereich.