Führerscheinstelle

Aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus können wir unsere Kunden nur noch an speziell eingerichteten Außenschaltern bedienen. Dazu ist es erforderlich, dass Sie vorab einen Termin vereinbaren:
Telefon: 07071/207-4380 E-Mail: fuehrerschein@kreis-tuebingen.de
 
Vorläufig nicht bearbeitet werden:
- Umtausch in einen Kartenführerschein
- Internationaler Führerschein
- Ersatzführerschein bei Namensänderung
- Änderung einer Fahrerlaubnis zur Personenbeförderung

Auf dem Postweg werden bearbeitet:
- Ersatzführerschein bei Verlust oder defekter Karte
- Ersatzführerschein bei Auflagenänderung in nicht aufschiebbaren Fällen
- Eintragung von Schlüsselzahlen
- Verlängerungen der C- und D-Klassen (Lkw und Bus)
- Fahrerlaubnis zur Personenbeförderung: Neubeantragung und Verlängerung
- Neuerteilungen nach Entzug bzw. Verzicht
- Ausnahmegenehmigungen
- Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis
- Umschreibung einer Dienstfahrerlaubnis

Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis: Wir bitten darum, nicht dringende Anträge aufzuschieben. Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg hat mitgeteilt, dass ausländische Führerscheine ab Wohnsitznahme in Deutschland ausnahmsweise 12 Monate gültig sind. Die Regelung nach § 29 Abs. 1 Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV), dass nach Wohnsitznahme in Deutschland lediglich 6 Monate mit der ausländischen Fahrerlaubnis gefahren werden kann, wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Beantragen Sie die Umschreibung unabhängig davon bitte vier Wochen vor Ablauf Ihres ausländischen Führerscheins bzw. 4 Wochen vor Ablauf der 12-Monats-Frist.
 

Hinweis zu Gutachten (ärztliches Gutachten/MPU): Hier ist zu unterscheiden, ob Sie derzeit Inhaber einer Fahrerlaubnis sind oder sich um eine solche bewerben. Bewerber um eine Fahrerlaubnis (Sie sind also derzeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis) können nur dann eine Fahrerlaubnis erhalten, wenn die erforderlichen Nachweise wie beispielsweise geforderte Gutachten vorliegen. Inhaber (es wird zum Beispiel gerade geprüft, ob Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen werden muss) legen bitte ein Bestätigungsschreiben der Gutachterstelle vor, wenn ein Gutachten aufgrund der Schließung der Gutachterstelle nicht fristgerecht durchgeführt werden kann. Beachten Sie bitte, dass im Einzelfall geprüft werden muss, ob eine Verlängerung der Frist möglich ist und wie lange die Frist verlängert werden kann. Wir weisen darauf hin, dass die ggf. nicht vorhandene Möglichkeit zur Teilnahme an einem vorbereitenden Seminar als alleiniger Grund keine Fristverlängerung zur Vorlage eines Gutachtens rechtfertigt.

Hinweise zu Kursen zur Wiederherstellung der Fahreignung (z.B. Kurs nach § 70 FeV): Ohne erfolgreiche Teilnahme an einem solchen Kurs und ohne alternative positive MPU, gelten betroffene Personen, als fahrungeeignet. Eine Fahrerlaubnis kann daher (noch) nicht erteilt werden.
 
Hinweise zum Fahreignungsbewertungssystem und den Fahreignungsseminaren zum Abbau von Punkten: Die nicht vorhandene Möglichkeit ein Punkteabbauseminar durchzuführen führt nicht zur Rechtswidrigkeit einer Ermahnung oder Verwarnung nach dem Fahreignungsbewertungssystem, da die Verpflichtung zum regelkonformen Verhalten hiervon unberührt bleibt. Für den Betroffenen ist diese Situation hinzunehmen.
 

Fristen:
Die Fristen zur Ablegung der Theorie- und der Praxisprüfungen wird, wenn die Frist nicht bereits vor dem 13.03.2020 abgelaufen war, um 12 Monate verlängert. Eine Ausnahmegenehmigung ist hierfür nicht notwendig.

Die Frist für aktuell geforderte Aufbauseminare (ASF-Seminar) wird zunächst für alle auf den 30.06.2020 verlängert (kein Antrag notwendig). Sollten Sie bereits Ihr Aufbauseminar begonnen, dieses aber nicht beendet haben, wenden Sie sich bitte an die Fahrerlaubnisbehörde, sobald die Aufbauseminare wieder durchgeführt werden können, um zu prüfen, ob das Seminar erneut begonnen werden muss.

 

Informationen für die C- und D-Klassen, Berufskraftfahrer (SZ 95) und Fahrgastführerscheine - Ausnahmen

Informationen für die C- und D-Klassen, Berufskraftfahrer (SZ 95) und Fahrgastführerscheine (Stand: 30.03.2020) (530,1 KiB)

Die Führerscheinstelle ist Ansprechpartner für alle Fragen der Erteilung und des Entzugs von Fahrerlaubnissen. Darüber hinaus fallen Maßnahmen im Bereich des Punktesystems, Auffälligkeiten während der Probezeit und die Überprüfung der Kraftfahreignung in ihren Aufgabenbereich.

Telefonische Erreichbarkeit über folgende Führerscheinanträge,-nachfragen u.ä. bitte beachten:

Ersterteilung, Erweiterung, Ersatz, Internationaler Führerschein, Umtausch alter in neuen Führerschein, Verlängerung von Klassen C und D, Fahrgastbeförderungserlaubnis, Umschreibung ausländischer in EU-Kartenführerschein   
    
Während der Öffnungszeiten und im Kundenkontakt, können wir Ihre Telefonate leider nicht immer entgegen nehmen. Versuchen Sie es dann bitte außerhalb der Öffnungszeiten, z.B.  Montag, Dienstag und Mittwoch zwischen 13:30 Uhr und 15:30 Uhr unter Tel.-Nr.: 07071/ 207-4380 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: fuehrerschein@kreis-tuebingen.de. Wir danken für Ihr Verständnis!

Aufgabenbereiche und Themenfelder

Über untenstehende Links erhalten Sie detaillierte Informationen zu den einzelnen Themen und Aufgabenbereichen der Führerscheinstelle.

Antragsformulare

  • Allgemeiner Antrag (756,6 KiB) - Antrag bei Ersterteilung, Erweiterung, Begleitetes Fahren ab 17, Verlängerung der C- und D-Klassen (Lkw und Bus), Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis und Sonderfahrerlaubnis (Bundeswehr, Polizei), Ersterteilung und Verlängerung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung, Neuerteilung nach Entzug bzw. Verzicht
  • Ersatzführerschein (411,3 KiB) - Ersatzführerschein nach Diebstahl oder Verlust, bei defekter Karte, Namensänderung, Streichung der Sehhilfe, Eintragung und Verlängerung der Schlüsselzahl 95 (ohne weitere Änderungen an der Fahrerlaubnis, für die ein allgemeiner Antrag notwendig ist)
  • Internationaler FS (101,4 KiB) - Internationaler Führerschein nach dem Abkommen von 1926 (Thailand) und nach dem Abkommen von 1968 (andere Länder)

Weitere Informationen

  
 

Verkehr und Straßen

Aufgabenbereich

Führerscheinstelle

Informationen nach Art. 13 DSGVO (435,6 KiB)

Foto: Bundesdruckerei

Sprechzeiten

Alle Büros des Aufgabengebiets befinden sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage/Anfahrt

Mo.-Mi. 07:30-12:30 Uhr,
Do. 07:30-12:30 und 13:30-17:30 Uhr,
Fr. 07:30-12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Kontakt und Ansprechpartner

Tel: 07071 207-4380
E-Mail: fuehrerschein@kreis-tuebingen.de

Hier finden Sie alle Ansprechpartner der Führerscheinstelle