Jugendguides

Jugendguides sind Jugendliche und junge Erwachsene, die Gruppen in Gedenkstätten begleiten oder einzelne Aspekte des Nationalsozialismus, insbesondere Zusammenhänge zu NS-Verbrechen, bei Stadtgängen vor Ort herstellen. Dabei vermitteln sie nicht nur Wissen. Sie stellen auch dar, was sie persönlich zur Befassung mit NS-Verbrechen vor Ort motiviert. Besonders Besuchergruppen Jugendlicher bieten sie so die Diskussion über die Relevanz von Verbrechen des Nationalsozialismus für heute an. Seit 2012 qualifizieren der Landkreis Tübingen und seine Partner jährlich 20 bis 30 Jugendliche in Seminaren und Workshops von insgesamt etwa 40 Stunden Dauer als Jugendguides.

Infoblatt zu den Jugendguides (139,9 KiB)

Meldung vom 16.01.2019

Jugendguides aktiv

Hier sehen Sie aktuelle  Veranstaltungen und Aktivitäten der Jugendguides Mehr
Meldung vom 04.11.2014

Jugendguide werden

Neugierig geworden? Möchtest du dich gerne selbst als Jugendguide engagieren? Mehr
Meldung vom 04.11.2014

Einsatzorte

NS-Verbrechen vor Ort sichtbar zu machen ist eines der wichtigsten Ziele der Jugend-Guides. Viele Schulen besuchen bei Klassenfahrten eher entferntere Gedenkstätten, wie etwa Dachau oder sogar Auschwitz. Jugend-Guides stellen den Bezug zur lokalen NS-Geschichte her. Mehr
Meldung vom 03.02.2015

Bildergalerie

Die Bildergalerie gibt Einblicke in die bisherige Arbeit der Jugendguides. Diese sind zwischen 15 und 23 Jahren alt. Die 40-stündige Qualifizierung ist innerhalb von sieben Monaten abgeschlossen. Der Landkreis bemüht sich anschließend um Einsatzmöglichkeiten. Mehr
Meldung vom 04.11.2014

Jugendguides buchen

Sie möchten unsere Jugendguides für eine Führung buchen? Hier können Sie mit uns in Kontakt treten und die Details absprechen. Das geht rasch und unkompliziert. Mehr
Meldung vom 24.01.2019

Deutsch-Polnische Begegnung

Zusätzlich zur Jugendguides-Qualifizierung haben Jugendliche und junge Erwachsene seit 2017 die Möglichkeit an einer Deutsch-Polnischen Begegnung teilzunehmen. Mehr
Meldung vom 04.11.2014

Jugendguides über sich

Seit 2012 qualifizierten der Landkreis Tübingen und seine Partner über 100 Jugendguides in Seminaren und Workshops. Hier stellen sich die Jugendguides vor und berichten von ihrer ganz eigenen Motivation, sich für das Projekt zu engagieren. Mehr
  
 

Zurück zur Startseite der Jugendguides

Qualifizierung und Fortbildung

Kritische Blicke hinter heimatliche Fassaden

Einsatz und Engagement

Vermittlung von Wissen und Erinnerung

Ansprechpartner

Dr. Sannwald
Raum: A5 12
Tel.: 07071 207-5201
Fax: 07071 207-95201
jugendguide@kreis-tuebingen.de

Frau Frech
Raum: A5 13
Tel: 07071 207-5222
Fax: 07071 207-95222
jugendguide@kreis-tuebingen.de