Museumsführer

Der Landkreis Tübingen zählt europaweit zu den Landschaften mit der höchsten Dichte an Museen. Hier finden sich weltberühmte Kulturgüter, unter anderem der "Tübinger Waffenläufer". Die kleine Skulptur des Wildpferdchens gehört mit weiteren Funden der Eiszeitkunst zu den ältesten Kunstwerken der Menschheit im Unesco-Weltkulturerbe.

Große Kunst ist ebenso zu finden wie große Künstler, etwa Erinnerungsorte für die Dichter Friedrich Hölderlin und Gustav Schwab.

Vielfältige lebendige Einblicke in die Lokalgeschichte verschaffen ratternde Stielfräsmaschinen, rotierende Webstühle, eine gigantische Weinpresse, aufgeschlitzte Jagdbeute, eine funktionsfähige Messerschmiede, eine komplett eingerichtete Rechenmacherwerkstatt oder die Ladenglocke zu einem alten Tante-Emma-Laden in fast 40 heimatkundlichen Museen und universitären Sammlungen.

  
 

Museumsführer

Das 2005 erschienene Buch "AnsichtsSachen" macht Appetit auf den Museumsreichtum im Landkreis Tübingen. Für diese Veröffentlichung hat der Verein KulturGUT im Landkreis Tübingen 53 Museumsbesichtigungen durchgeführt, davon 22 mit Gruppen von Kindern und Jugendlichen.
Die Aufmachung in Gestalt kleiner, appetitlicher Bild- und Texthappen lädt zum Schmökern und Entdecken ein, der Wechsel der Blickwinkel zwischen Museumsmachern, älteren und jugendlichen Besuchern führt zu einer abwechslungsreichen Kost und gibt viele Anregungen zur Gestaltung von Familienausflügen.

Titel des Buches mit Beschriftung AnsichtsSachen, Museumserlebnistag im Landkreis Tübingen, und mehreren Abbildungen mit Objekten aus Museen