Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Fahrplanauskunft

naldo - Elektronische Fahrplanauskunft

Aktuelles

Ammertalbahn: Kurzfristiger Schienenersatzverkehr (SEV) am Wochenende 03. und 04. Dezember 2022 (436,9 KiB)

Fahrplanänderungen auf der Linie 7628 Eutingen - Rottenburg ab 19. September 2022

Nahverkehrsplanung, Verkehrsprojekte, Kreisbus und Bahnstrecken

Der Landkreis setzt sich für schnelle und gut ausgebaute Verbindungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ein. Ziele und Rahmenvorgaben für die Gestaltung des ÖPNV setzt der vom Kreistag 2012 verabschiedete Nahverkehrsplan, der 2015 fortgeschrieben wurde.

Hauptaufgabe des Landratsamts ist die Planung des Regionalbusverkehrs, der die Gemeinden und Städte im Landkreis Tübingen und den Nachbarkreisen miteinander verbindet. Neben der Linienführung und dem Fahrplanangebot spielt die Verknüpfung von Bussen und Bahnen eine zentrale Rolle. Die Konzeption "KREISBUS - Der Bringer!" bringt ab September 2022 weitere Verbesserungen im Regionalbusverkehr.

Beim Schienenverkehr setzt sich der Landkreis nicht nur für eine gute Verbindung durch das Land, dem Hauptaufgabenträger, ein, sondern wird auch selbst aktiv: Gemeinsam mit dem Landkreis Böblingen betreibt er die Ammertalbahn zwischen Tübingen und Herrenberg und die Schönbuchbahn zwischen Dettenhausen und Böblingen. Durch attraktive Taktfahrpläne, die Herstellung günstiger Anschlüsse an die S-Bahn Richtung Stuttgart sowie den Einsatz moderner und schneller Fahrzeuge ist es gelungen, die Fahrgastzahlen auf beiden Strecken kontinuierlich zu steigern.

Das große Projekt Regional-Stadtbahn hat zum Ziel, den Schienenverkehr in der Region Neckar-Alb zu einem regelmäßig getakteten Netz mit elektrisch betriebenen, modernen Fahrzeugen, erweiterten Verbindungen und Haltepunkten auszubauen. Die Regional-Stadtbahn erschließt künftig ein weites Einzugsgebiet, mit Anschlüssen auch an die überregionalen ÖPNV-Angebote, und trägt so dazu bei, den motorisierten Individualverkehr zu verringern. Projektpartner des gemeinsamen Zweckverbands Regional-Stadtbahn Neckar-Alb sind die Landkreise Tübingen, Reutlingen und Zollernalb, die Städte Tübingen und Reutlingen und der Regionalverband Neckar-Alb.

Seit dem 01. Januar 2002 besteht der Verkehrverbund Neckar-Alb-Donau (NALDO), ein Zusammenschluss der Landkreise Reutlingen, Sigmaringen, Tübingen und des Zollernalbkreises sowie der Verkehrsunternehmen der Region. Im NALDO-Verbundgebiet gibt es ein gemeinsames Tarifsystem. Der große Vorteil für die Fahrgäste: man benötigt nur einen einzigen Fahrschein, selbst wenn man auf einer Tour mit mehreren Verkehrsunternehmen unterwegs ist.

Wenn Ihnen im Bus oder in der Ammertalbahn etwas positiv oder negativ auffällt, lassen Sie es uns ruhig wissen: Mit unserem Qualitätssicherungssystem erreichen Sie gleichzeitig das Verkehrsunternehmen und das Landratsamt.

Weitere Informationen

Mobilität in Deutschland

Bei "Mobilität in Deutschland" (MiD) handelt es sich um die bundesweit größte Untersuchung zur Mobilität. Sie wird im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums durchgeführt und der Landkreis Tübingen hat sich als Aufstocker beteiligt, um kreisspezifische Daten zu erhalten. Den Regionalbericht für den Landkreis Tübingen erhalten sie hier.

Regionalbericht "Mobilität in Deutschland" (1,212 MiB)

Nahverkehrsplan

In seiner Sitzung am 21.11.2012 hat der Kreistag den Nahverkehrsplan 2012 beschlossen. Er löst den ersten Nahverkehrsplan aus dem Jahr 1998 ab. Zwischenzeitlich wurde der Nahverkehrsplan zwei Mal fortgeschrieben: Mit Beschluss des Kreistags in den Sitzungen am 17.06.2015 und am 13.10.2021.

Über den nachfolgenden Link ist das Werk abrufbar:

Nahverkehrsplan für den Landkreis Tübingen 2012 Band 1 in der fortgeschriebenen Fassung (12,406 MiB)

Kreisbus

"KREISBUS - der Bringer!": der Landkreis gibt dem ÖPNV-Angebot im Regionalbusverkehr weiteren Schwung, mit einheitlichem Design und verbessertem Angebot ab September 2022:

www.kreisbus.de

Regional-Stadtbahn Neckar-Alb

Das Zukunftsprojekt Regional-Stadtbahn Neckar-Alb schafft ein verbundenes, dicht getaktetes und modernes Schienennetz für die ganze Region. Zum Modul 1 der Regional-Stadtbahn gehören die Ammertalbahn (Tübingen - Herrenberg) und die Ermstalbahn (Bad Urach - Reutlingen - Tübingen), mit elektrifizierten Strecken und zweigleisigem Ausbau.

Regional-Stadtbahn
Themenseite Landkreis Tübingen

www.regional-stadtbahn.de
Zweckverband Regional-Stadtbahn Neckar-Alb

Ammertalbahn

Informationen zur Ammertalbahn erhalten Sie auf den Internetseiten des Zweckverbands Ammertalbahn:

ammertalbahn.de

NALDO

Informationen zum Verkehrverbund Neckar-Alb-Donau NALDO erhalten Sie auf den Internetseiten des Verkehrsverbundes:

naldo.de

ÖPNV Qualitätsmanagement online

Anregungen, Kritik oder Beschwerden zum ÖPNV können Sie uns online durch unser Qualitätsmanagementformular mitteilen, das Sie über nachfolgenden Link aufrufen:

ÖPNV Qualitätsmanagement - online

Schönbuchbahn

Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Zweckverbandes Schönbuchbahn:

www.schoenbuchbahn.de

  
 

Verkehr und Straßen

Aufgabenbereich

ÖPNV

Kontakt und Sprechzeiten

Die Büros des Aufgabenbereichs befindet sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage und Anfahrt

Allgemeine Sprechzeiten

Mo.-Mi. 08:00-12:00 Uhr,
Do. 08:00-12:00 und 14:00-16:00 Uhr,
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Um Terminvereinbarung wird gebeten.

Ansprechpartner

Kundentelefon
Tel. 07071/207-4332  (9 - 12 Uhr) oder
oepnv@kreis-tuebingen.de

Herr Dursun
Raum: C2 06
Tel.: 07071 207-4326
Fax: 07071 207-94326
h.dursun@kreis-tuebingen.de

Herr Fickenwirth
Raum A2 46
Tel.: 07071 207-4315
Fax: 07071 207-94315
m.fickenwirth@kreis-tuebingen.de

Frau Hatziannidou
Raum: C2 05
Tel.: 07071 207-4327
Fax: 07071 207-94327
s.hatziannidou@kreis-tuebingen.de

Herr Untraut
Raum: C2 09
Tel.: 07071 207-4333
Fax: 07071 207-94305
j.untraut@kreis-tuebingen.de

Sachgebietsleitung

Herr Wagner
Raum: C2 03
Tel.: 07071 207-4325
Fax: 07071 207-4355
p.wagner@kreis-tuebingen.de