Belehrungen von Beschäftigten im Lebensmittelgewerbe

Termine zur Lebensmittelbelehrung können bis auf Weiteres aufgrund der Corona-Situation nicht vergeben werden.
In dieser Übergangszeit ist eine Aufnahme der Tätigkeit auch ohne Erstbelehrung vom Gesundheitsamt möglich. Die Belehrung ist in jedem Fall baldmöglichst nachzuholen.
Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Homepage ab wann wieder Termine angeboten werden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Alle erstmalig im Lebensmittelgewerbe tätigen Personen benötigen eine Lebensmittelbelehrung nach dem Infektionsschutzgesetz (§§ 42, 43 IfSG) zu den gesundheitlichen Anforderungen beim Umgang mit Lebensmitteln, die vor erstmaligem Arbeitsantritt nicht älter als drei Monate sein darf. Diese Erstbelehrungen sind im ganzen Bundesgebiet gültig, unabhängig in welchem Kreis oder Bundesland sie durchgeführt wurden.
Überprüfen Sie daher, ob Sie bereits im Besitz eines Erstbelehrungsnachweises sind. Nachbelehrungen werden nicht vom Gesundheitsamt durchgeführt, sondern müssen regelmäßig vom Arbeitgeber veranlasst werden.

  
 

Gesundheit

Aufgabenbereich

Infektions- und Gesundheitsschutz

Kontakt und Sprechzeiten

Die Büros des Aufgabenbereichs befinden sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage und Anfahrt

Ansprechpartner

Mo 09:00-12:00 Uhr
Mi 08:00-12:00 Uhr
Do 14:00-16:00 Uhr

Frau Lau
Raum: B1 40
Tel.: 07071 207-3353
Fax: 07071 207-3399
lebensmittelbelehrung@kreis-tuebingen.de