Teilhabeplan für Menschen mit psychischer Erkrankung

Ziel der Teilhabeplanung ist es, die Situation von Menschen mit psychischer Erkrankung im Landkreis Tübingen zu verbessern. Unterstützungs- und Versorgungsangebote sollen entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung zur Verfügung stehen und gestaltet sein.

Titelblatt des Hefts mit der Beschriftung "Teilhabeplan für Menschen mit psychischer Erkrankung im Landkreis Tübingen", mit einer künstlerischen Zeichnung eines Kreises mit vielen Schichten

Der Planungsprozess begann im Frühjahr 2014 und konnte im Mai 2016 mit der Vorlage des Teilhabeplans abgeschlossen werden. Im Juni 2016 wurde im Sozial- und Kulturausschuss über das Ergebnis berichtet.
Der Bericht enthält zahlreiche Themen und Handlungsempfehlungen, die im Landkreis mit Leben gefüllt werden sollen.

Ziel der Teilhabeplanung ist es, die Situation von Menschen mit psychischer Erkrankung im Landkreis Tübingen zu verbessern. 

Der Landkreis Tübingen legt mit diesem Bericht eine zusammenfassende Darstellung seiner Teilhabeplanung für Menschen mit psychischer Erkrankung vor.

Weiterführende Informationen

Teilhabeplan für Menschen mit psychischer Erkrankung im Landkreis Tübingen (3,29 MiB)

Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle (IBB-Stelle) im Landkreis Tübingen für Menschen mit psychischer Erkrankung und Angehörige

Wegweiser Psychiatrie Baden-Württemberg

  
 

Soziales

Aufgabenbereich

Sozialplanung in der Eingliederungshilfe

Kontakt und Sprechzeiten

Das Büro des Aufgabenbereichs befindet sich im Gebäude Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen.

Lage/Anfahrt

Allgemeine Sprechzeiten

Mo.-Do. 08:00-12:00 Uhr

Und nach telefonischer Vereinbarung

Ansprechpartner

Herr Sauter
Raum: A2 07
Tel.: 07071 207-2011
Fax: 07071 207-92011
patrick.sauter@kreis-tuebingen.de