Fragen zu Corona/ Chatbot Corey

Wir haben sämtliche Informationen zum Corona-Virus auf dieser Seite zusammengestellt. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, sich zu informieren.
Sollten Sie darüber hinaus gehende Fragen zu COVID-19 an das Gesundheitsamt haben, können Sie eine Email an Covid-Fragen@kreis-tuebingen.de schicken oder von 08:30 bis 14:30 Uhr unter der Telefonnummer 07071 207 3600 anrufen. Bitte hören Sie die Ansage bis zum Ende an.

Bei gesundheitlichen Beschwerden und wenn Sie den Verdacht haben, an Covid19 erkrankt zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin/ Ihren Arzt.

Wenn Ihr Testergebnis positiv ausgefallen ist und das Gesundheitsamt noch keinen Kontakt zu Ihnen aufgenommen hat, füllen Sie bitte dieses Kontaktformular aus.

Fragen zu Testkriterien, Corona-Verordnungen und vieles mehr können Sie hier stellen:

Chatbot Corey.

Häufige Fragen und Antworten

Hinweise für Einreisende aus dem Ausland

Bitte informieren Sie Ihr zuständiges Ordnungsamt (Gemeinde/Stadt des Hauptwohnsitzes) über Ihre Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland (Baden-Württemberg).
 
Please inform your responsible regulatory office (local community/ city of main residence) about your entry from a risk area to Germany (Baden-Württemberg).


Corona-Teststation auf dem Tübinger Festplatz hat wieder geöffnet

Seit Montag, 17.08.2020, hat die Corona-Teststation auf dem Tübinger Festplatz wieder geöffnet. Die Station wird von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) mit Unterstützung des DRK - deren Kreisverbandspräsidentin Dr. Lisa Federle von der KV zur Pandemiebeauftragten des Landkreises Tübingen ernannt wurde - als Drive-In-Station betrieben. Sie dient als reine Teststation. 
 
Die Teststation soll zur Entlastung der niedergelassenen Ärzte dienen. Seit den bundeseinheitlich geregelten Testmodalitäten für Einreisende aus dem Ausland und insbesondere die für Einreisende aus Risikogebieten bestehende Testpflicht besteht eine hohe Testnachfrage. Einreisende aus dem Ausland werden primär in den Testzentren getestet, die u.a. an Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnen eingerichtet sind.
 
Es wird dringend darum gebeten, die Teststation nicht direkt aufzusuchen, sondern vorab den Hausarzt anzurufen – oder im Urlaubsfall dessen Vertretung. Das gilt sowohl für symptomfreie als auch symptomatische Personen. Die niedergelassenen Ärzte verweisen dann - sofern sie den Test nicht selbst durchführen können – an eine der im Kreis bestehenden Schwerpunktpraxen oder an die Teststation. Auch kann vor allem bei Personen mit (Erkältungs)symptomen nur der Hausarzt eine Einschätzung treffen, ob ein Test angezeigt ist. An der Teststation auf dem Tübinger Festplatz kann diese Einschätzung nicht erfolgen. Beim Gesundheitsamt finden keine Tests und keine Beratungen diesbezüglich statt.

Die Teststation auf dem Tübinger Festplatz hat montags bis samstags jeweils von 10-17 Uhr geöffnet. Personen ohne Symptome werden gebeten, im Zeitfenster zwischen 10 und 14 Uhr zu kommen. In den ersten Tagen des Betriebs muss noch mit Verzögerungen gerechnet werden, da sich die Abläufe erst einspielen müssen.
 
Wer zur Teststation kommt, muss unbedingt seine Krankenversichertenkarte mitbringen. Wer aus dem Ausland einreist, sollte einen Nachweis über den Auslandsaufenthalt mitbringen (Flug-, Bahnticket, Parkticket, Restaurantbeleg etc.).
 
Lehrer und Erzieher können sich laut Entscheidung des Landes ab dem 17. August bis Ende September kostenfrei zweimal testen lassen. Innerhalb von 5 Tagen ist ein zweiter Test möglich. Dieser Personenkreis wird gebeten, den erhaltenen Testgutschein mitzubringen.
 
Die Befundmitteilung erfolgt über die Teststelle; zuständig ist die Kassenärztliche Vereinigung.
Das Gesundheitsamt erhält keine unauffälligen Testresultate.
 
Einreisende finden Informationen zu aktuellen Risikogebieten auf der Website des RKI


Corona-Warn-App der Bundesregierung

Weitere Informationen zur Corona-Warn-App

Für technische Fragen: Kostenlose Rufnummer: +49 (0)800 754 000 1 
Sprachen: Deutsch und Englisch. Erreichbarkeit: Montag bis Samstag zwischen 7 und 22 Uhr (außer an bundesweiten Feiertagen)


Quarantäne/ Erstattungsantrag Verdienstausfall und Entschädigung

Für das Land Baden-Württemberg übernehmen künftig die Regierungspräsidien die Abwicklung von Entschädigungsanträgen nach §§ 56 ff. IfSG.
Bereits beim Landratsamt Tübingen eingereichte Anträge werden von uns an das Regierungspräsidium Tübingen übermittelt. Sie müssen in diesen Fällen zunächst nichts weiter veranlassen und werden von dort über die weitere Bearbeitung informiert.
 
Neue Anträge und Anfragen richten Sie bitte direkt an das Regierungspräsidium Tübingen: Entschaedigung-ifsg@rpt.bwl.de.
Weitere Informationen (auch zu den Anspruchsvoraussetzungen) und Formulare können Sie der Seite www.ifsg-online.de entnehmen.
 


Hilfsangebote und Kinderbetreuung

Bitte wenden Sie sich an Ihre Wohnortgemeinde.


Mehrsprachige Informationen von tünews INTERNATIONAL; Multilingual information from tünews INTERATIONAL, معلومات بعدة لغات مختلفة من تونيوز الدولية ;اطلاعات به چندین زبان متفاوت از آژانس خبری بین المللی تونیوز


Corona-Studien des Universitätsklinikums Tübingen

Das Universitätsklinikum Tübingen führt verschiedene Studien im Bereich SARS-CoV-2 durch. Nähere informationen zu den Studien und Teilnahmebedingungen finden Sie hier:


Wichtige Telefonnummern und Kontakte

  • Hotline des Landesgesundheitsamts (LGA) Baden-Württemberg: Tel. 0711 904-39555 (werktags zwischen 09:00 bis 16:00 Uhr)
  • Bundesministerium für Gesundheit: Tel. 030 346 465 100 (Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr)
  • Corona-Angst-Krisentelefon beim Zentrum für Psychische Gesundheit der Uniklinik Tübingen
  • Arbeitsrechtliche Fragen (BMAS)
  • Geldleistungen wie Arbeitslosengeld I und II, Kurzarbeitergeld und Hilfen für Unternehmen:

    Agentur für Arbeit
    07121 309 900
    0800 4 555 500 für Arbeitnehmer
    0800 4 555 520 für Arbeitgeber
     
    Jobcenter Landkreis Tübingen
    07071 5652 0
    Jobcenter Reutlingen
    07121 309 901 und 309 577
    Die Telefone sind Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 18 Uhr besetzt.
      
    KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen
    Über einen KfW-Schnellkredit, der sich an Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern richtet, gibt es hier Informationen
  • Verdienstausfall und Erstattungsanspruch:
    Für das Land Baden-Württemberg übernehmen künftig die Regierungspräsidien die Abwicklung von Entschädigungsanträgen nach §§ 56 ff. IfSG.
    Bereits beim Landratsamt Tübingen eingereichte Anträge werden von uns an das Regierungspräsidium Tübingen übermittelt. Sie müssen in diesen Fällen zunächst nichts weiter veranlassen und werden von dort über die weitere Bearbeitung informiert.
    Neue Anträge und Anfragen richten Sie bitte direkt an das Regierungspräsidium Tübingen: Entschaedigung-ifsg@rpt.bwl.de.
    Weitere Informationen (auch zu den Anspruchsvoraussetzungen) und Formulare können Sie der Seite www.ifsg-online.de entnehmen.
  • Soziale Unterstützung:
    Für Fragen zur Kinderbetreuung, Einkaufshilfen und sonstige Unterstützung wenden Sie sich bitte an Ihre Wohnortgemeinde.
    Corona-Telefon der Stadt Tübingen
  
 

Landratsamt Tübingen

Allgemeine Öffnungszeiten des Landratsamtes

Mo.-Fr. 08:00-12:00 Uhr,
Do. 14:00-16:00 Uhr

Die spezifischen Öffnungszeiten der Abteilungen finden Sie auf der jeweiligen Abteilungsseite unter dem Navigationspunkt "Organisation".

Fragen im Zusammenhang mit dem neuartigen Corona-Virus
Bitte nutzen Sie die Informationen und Kontaktmöglichkeiten, die wir Ihnen auf dieser Seite (links) zusammengestellt haben. Bei gesundheitlichen Beschwerden und wenn Sie den Verdacht haben, an Covid19 erkrankt zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin/Ihren Arzt.

Kontakt zum Gesundheitsamt
Wir haben sämtliche Informationen zum Corona-Virus auf dieser Seite zusammengestellt. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, sich zu informieren. Sollten Sie darüber hinaus gehende Fragen zu COVID-19 an das Gesundheitsamt haben, können Sie eine Email an Covid-Fragen@kreis-tuebingen.de schicken oder von 08:30 bis 14:30 Uhr unter der Telefonnummer 07071 207 3600 anrufen. Bitte hören Sie die Ansage bis zum Ende an.

Bei Fragen zu anderen Themen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes wie z.B.  HIV-Sprechstunde, Infektionsschutz und Tuberkulose, Belehrungen Lebensmittelgewerbe, Schwangerschaftsberatung, Hygiene, Wasser, Heilpraktiker, Gesundheitsplanung, Sucht, Einschulungsuntersuchung, Amtsärztliche Bescheinigungen und weitere, finden Sie hier weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten.